Paleo-Plan
Die Paleo-Diät dreht sich nicht um's Kalorienzählen. Sie orientiert sich an der Nahrung der Jänger und Sammler in der Steinzeit. So ist es in der Paleo-Diät auch erlaubt Fleisch zu essen. Überhaupt gilt "nur keinen Stress", Abnehmen ist auch Einstellungssache.
  • Benefit: Our products are delivered immediately
  • Feature: Explain the benefit of your products
  • Icon: Change the icons in the settings
Paleo Diät PDF
Anfänger?
Holen Sie sich die ultimative Paleo Start-Anleitung!
Wie Sie die ersten Schritte mit der Paleo-Diät ohne Schwierigkeiten meistern und :
Überzeugende Ergebnisse
Dei Paleo-Diät ist millionenfach bewährt. Es gibt unzählige erfolgreiche Testimonials
Geschmackvolles 
Essen
Keine Angst, sogar Fleisch steht auf dem Speiseplan - und zwar, ganz oft :-)
Der Paleo-Diät 
Shop
Hier finden Sie ausgesuchte Kochbücher und vieles mehr.
Denken Sie nie mehr über Ihre Ernährung nach
Sehen Sie sich an, was die Paleo-Diät für Sie tun kann. Ganz unverbindlich und kostenlos. Einfach ausprobieren.
Die Grundlagen der Paleo-Diät
Bei diesem Ernährungsprinzip geht es nicht um Kalorien zählen oder das strickte Einhalten von Speiseplänen. Viel mehr orientiert sich die Paleo Diät an die Ernährung der Jäger-und-Sammler in der Steinzeit, woher auch der Name „Steinzeitdiät“ rührt. Gegriffen wird ausschließlich zu Nahrungsmitteln, die bereits in der Steinzeit den Menschen zur Verfügung standen, wie etwa Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse, Obst und Nüsse.

Die Paleo Diät vertritt die Grundannahme, dass sich das menschliche Erbgut und somit der menschliche Stoffwechsel seit der Steinzeit nicht wesentlich verändert hat. Denn die Altsteinzeit umfasste einen Zeitraum von fast 2,4 Mio. Jahren, alle darauffolgenden Zeitalter zusammengefasst nur rund 15.000 Jahre. 

In zeitlicher Relation dazu begann der Mensch mit der Haltung von Tieren erstmals vor rund 10.000 Jahren, mit dem Anbau von Getreide 12.000 Jahren. Die Begründer der modernen Steinzeit-Diät, Boyd Eaton und Loren Cordain, vertreten die Ansicht, dass sich der menschliche Organismus und Stoffwechsel in der kurzen Zeit noch nicht auf die neuen Nahrungsmitteln wie Milch- und Getreideprodukte umgestellt haben. Das ist auch der Grund, warum bei dieser Ernährungsform auf Milch und Getreide verzichtet wird.

Industriell verarbeitete und hergestellte Lebensmittel wie etwa Zucker, Fertiggerichte, alkoholische Getränke oder Öle und Fette, die aus nicht-steinzeitlichen Pflanzen wie Oliven, Erdnüsse oder Mais hergestellt werden ebenfalls vermieden.  

Saisonale, biologische und regionale Lebensmittel stehen bei der Paleo Diät ganz oben. Neben der Ernährung bildet ergänzende Bewegung einen wesentlichen Bestandteil der Paleo-Diät. Gleich, ob Ausdauer oder Kraftsport, alles ist erlaubt.

Die Paleo Diät grenzt sich zu anderen Low-Carb Prinzipien klar ab. Anders als in der kohlenhydratreduzierten Ernährung sind bei diesem Prinzip unbegrenzte Mengen hochglykämischer Anteile, wie getrocknete Datteln oder Feigen, erlaubt.


Die Vorteile der Paleo Diät
Regional, saisonal, unkompliziert 
Frisches Gemüse und Obst, regionales Fleisch, Fisch, Nüsse und hochwertige Öle machen Körper und Gehirn fit! Außerdem essen Sie bei der Paleo-Diät saisonal, so dass der Körper mit genau jenen Vitaminen und Nährstoffen versorgt wird, die er braucht. 

Die Umsetzung der Paleo-Diät ist leicht, da Sie keine Kalorien zählen müssen und von den erlaubten Lebensmitteln so viel essen dürfen, wie Sie wollen. 

Erforscht und erprobt
Wer gesund abnehmen möchte, den interessiert sicherlich die Tatsache, dass diese Ernährung die am längsten erprobte von allen ist. Studien belegen die Wirkungsweisen der Lebensmittel auf den menschlichen Stoffwechsel. 

Renommierte Forscher wie Boyd Eaton oder Loren Cordain, Begründer der Paleo Diät, erforschten und erforschen seit über einem Vierteljahrhundert die aktuell bestehenden Zusammenhänge sowie die Ernährung unserer Vorfahren. In Deutschland wird dieses Konzept unter anderem vom angesehen Ernährungswissenschaftler Nicolai Worm propagiert.
Zivilisationskrankheiten wegessen
Die Paleo Diät hat auch positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel. Blicken wir in die USA und den meisten westlichen Ländern, stellen wir fest, dass chronische Leiden, die im Zusammenhang mit der Ernährung stehen, die häufigste Ursache für Krankheiten und Todesfälle sind. 

Diese Leiden haben in der westlichen Bevölkerung ein großes Ausmaß angenommen und betreffen 50% – 65% der Erwachsenen. Studien aus den letzten 30 Jahren belegen, dass die Ursachen der sogenannten Zivilisationskrankheiten in der Ernährung liegen. 

Hinzu kommen weitere Umwelteinflüsse und genetische Disposition. Koronare Herzkrankheiten etwa kommen nicht nur von zu viel gesättigten Fetten, sondern werden durch vielfältige Faktoren der modernen Ernährung (Milchprodukte, Getreide, Zucker, Pflanzenöle, fettes Fleisch, Salz und Kombinationen aus diesen)und gleichzeitig zu wenig Bewegung beeinflusst.

Durch die Aufnahme von möglichst qualitativ hochwertigen, naturbelassenen Nahrungsmitteln nach dem Paleo Prinzip kann helfen Stoffwechsel- und Autoimmunerkrankungen, wie Diabetes und Multiple Sklerose oder auch Akne zu vermeiden, zu lindern oder zu heilen. Auch soll das Risiko für Krebserkrankungen und Allergien signifikant sinken, die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden steigen – berichten Anwender.

Nordsteg Logo
Datenschutz  |  Impressum  |  AGB
Copyright 2018 Paleo Plan
Alle Rechte vorbehalten
Paleo-Plan ist eine Marke von Nordsteg OnlineMarketing